Flora  (+ Oktober 2015) - eine ausgemusterte Milchziege, die anstatt auf dem Schlachthof zulanden bei uns sogar noch einen kerngesunden Bock zur Welt brachte.

Unglaublich stur und sehr intelligent war sie der absolute Liebling der Familie. Hatte trotz ihres hohen Alters nur Blödsinn im Kopf. Eng befreundet mit Schnitzel - beide teilten sich Stall, Futter und ihre Alterswehwehchen.

-Leider mussten wir uns von unserer Flora im Alter von 23 Jahren verabschieden.

 

 

 

 

 


Herr Schröder und Frau Schulz   (+ 2015 und 2016)

Ein viel zu junges Gänsepärchen,  die Anfangs den ganzen Tag ( und leider auch Nachts ) Betreuung brauchten.

Sie wurden die Wachhunde des Hofes, und jagten jeden Fremden ( im Eifer des Gefechts manchmal auch die Besitzer ) vom Grundstück.


 


Herr Kachelmann ( +2016  hieß aus gutem Grund so )  und seine Frau Kleinert (+2017)  gehörten zu einer vom Aussterben bedrohten Entenrasse. Als gelbe flauschige Kobolde mischten sie sich unter den Rest des Geflügels. Sie waren beide absolut friedfertig, diskutierten gerne und laut und lagen die meiste Zeit des Tages mehr oder weniger dekorativ  faul im Garten herum.

 

 

 

 

 


Ingrid - eine zahme weiße Taube unbekannter Herkunft, die während unseres Umbaus plötzlich in unserem Haus auftauchte, uns während der Umbauphase begleitete und genauso plötzlich wieder verschwand.